Senioren I

headerSenioren
Mit einem leicht veränderten Kader ging das Team mit Trainerin Irina Gelwich in die neue Saison. Während Daniel Eggert und Maik Vorpahl bereits zum Ende der Vorsaison dabei waren, wurde Rückkehrer Michael Wendtland neu in das Team integriert. Verletzungsbeding musste die Mannschaft die gesamte Saison auf Dietmar Rösler verzichten. Ebenfalls nicht mehr mit an Board waren Stan Dobrzewski und Erasmus Ertel. Die meisten Spieler waren noch in anderen Mannschaften (Herren I und Herren II) im Laufe der Saison im Einsatz. Das Saisonziel war es mit Spaß am Spiel um die Meisterschaft mit zu kämpfen

So ging es für das Team um Kapitän Maik Ressel hoffnungsvoll Mitte September zum 1. Spieltag nach Cottbus, wo man im Einzelspiel auf die Ligarückkehrer aus Glienicke traf. Die Giants dominierten das sehr faire Spiel, es gab im gesamten Spiel nur 9 Fouls, von Anfang an. Die Wood Street Giants spielten exzellente Defense und zogen so Punkt für Punkt davon. Am Ende gewannen die Fürstenwalder das Spiel deutlich mit 70 : 29. Noch nie hatte ein Team weniger als 29 Punkte gegen die Giants-Senioren erzielt. Beflügelt von dem Erfolg ging es am 03.10.2015 gegen die Mannschaften aus Cottbus und Eisenhüttenstadt. Der 1. Heimspieltag fand, für einige Spieler ungewohnt, in der EWE-Halle statt. Im Spiel gegen BBC Cottbus haben die Giants schnell klargestellt wer als Sieger vom Platz geht. Nachdem man bereits nach dem 1. Viertel mit 31 : 7 führte, sprang am Ende ein deutlicher 97 : 43 Sieg raus. Durch unglückliche Umstände konnten das Team mit nur 5 Spielern gegen den Eisenhüttenstädter BV antreten. In der 1. Halbzeit war das noch alles im Rahmen, die Giants führten mit 33 : 26. Im weiteren Spielverlauf machte sich zunehmend der Kräfteverschleiß bei den 5 Fürstenwaldern bemerkbar. Am Ende wurde das Spiel leider knapp mit 51 : 53 verloren.
Schon 1 Woche später gab es die Möglichkeit zur Revanche. Es ging zum nächsten Spieltag nach Frankfurt/Oder. Dort trafen die Giants zunächst auf die unangenehm zu spielenden Gastgeber. Nach einem ausgeglichenen 1. Viertel gelang es sich Punkt für Punkt abzusetzen. So stand am Ende ein verdienter 86 : 57 Sieg gegen 5 Frankfurter. Gegen Eisenhüttenstadt nahm man erfolgreich Revanche für die Niederlage aus der Vorwoche. Mit einem 12 : 0 Run gleich zu Beginn des Spiels legten die „alten Herren“ aus Fürstenwalde den Grundstein für einen ungefährdeten 80 : 35 Sieg.
Mitte November kam es dann zum Aufeinandertreffen mit dem stärksten Kontrahenten und aktuellen Meister aus Bernau. Für den Spieltag konnte Stefan Schulze als Verstärkung gewonnen werden. Bis zum Ende des 3. Viertel war es ein Spiel auf Augenhöhe, die Führung wechselte hin und her und kein Team konnte sich entscheidend absetzen. In den letzte 2 Minuten des 3. Viertels legten die Bernauer einen 7 : 0 Run hin. Einem weiteren 11 : 0 Run der Gäste gegen Ende des Spiels konnten die Giants dann nicht mehr kontern. So verlor man das Spiel zu deutlich mit 82 : 64. Nach der 2. Saisonniederlage waren die Hoffnungen auf die Landesmeisterschaft deutlich gesunken.
Im anschließenden Spiel gegen den BBC Cottbus gab man sich keine Blöße und gewann souverän
mit 86 : 35. Damit hatten die Giants-Senioren bereits 7 ihrer 10 Saisonspiele bestritten. Weiter ging es dann erst 5 Monate später im April mit dem Auswärtsspieltag in Bernau. Auf Grund des Tabellenstandes ging es hauptsächlich darum sich die Vizemeisterschaft zu sichern. Dies Entscheidung sollte allerdings auf den letzten Spieltag verschoben werden. Sowohl das Spiel gegen den Gastgeber als auch gegen das Team aus Frankfurt/Oder wurden an dem Tag verloren. Die Giants von Interimsbetreuer Robby Retschlag fand gegen ein stark aufspielendes Bernauer Team kein Mittel zur Gegenwehr. So gewann der alte und damit auch neue Meister verdient mit 88 : 64. An dieser Stelle Herzlichen Glückwunsch an Lok Bernau zur erfolgreichen Titelverteidigung. Auch gegen die mit nur 5 Mann angetretenen Frankfurter fanden die Fürstenwalder keinen richtigen Zugriff in der Defense. Schnell lagen die Giants hinten und konnten den Rückstand auch nicht mehr aufholen. Zu dem verletzte sich auch noch Mirko Tege am Beginn des Spieles unglücklich. Es machte sich dann im Laufe des Spiels bemerkbar, dass die 6 übrigen Giants ihr 2. Spiel schon in den Knochen hatten. Das Spiel ging verdient mit 62 : 73 verloren.
Das letzte Saisonspiel sollte eine Woche später gegen die Star Wings Glienicke stattfinden. Dazu kam es dann nicht mehr, da der Gegner den Spieltag absagen musste. So gab es eine 20 : 0 Wertung für die Fürstenwalder.

Am Ende steht eine Bilanz von 6 Siegen und 4 Niederlagen für die „alten Herren“. Leider konnte das Team auf Grund von Verletzungen, Krankheiten und beruflichen Verpflichtungen selten komplett zusammen trainieren und spielen. Nur 3 Spieler haben alle Saisonspiele bestritten.
Es bleibt somit die Erkenntniss, es wäre mehr möglich gewesen und nächste Saison auf eine Neues.

Für die Giants – Senioren kamen folgende Spieler zum Einsatz:
Thomas Gestewitz (9 Spiele / 57 Punkte), Robert Schwarz (9 / 42), Maik Vorpahl (9 / 98),
Maik Ressel (7 / 85), Uwe Sarnow (7 / 78), Mirko Tege (7 / 52), Michael Wendtland (7 / 93)
Ronny Enzenroß (5 / 77), Daniel Eggert (4 / 26), Ingo Putscher (3 / 6) und Stefan Schulze (3 / 41)


  • Zeit: Dienstag, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
    Ort: Giants-Arena, Grünstrasse 9e
  • Zeit: Donnerstag, 20:00Uhr - 22:00 Uhr
    Ort: Giants-Arena, Grünstrasse 9e
  • (Freies Spiel)
    Zeit: Freitag, 20:30 Uhr - 22:00 Uhr
    Ort: Giants-Arena, Grünstrasse 9e
Maik Ressel
Maik Ressel